Auf Bernsteinspuren in Danzig

A
A
Ostatnia aktualizacja: 28 czerwca 2017 r.

Es lohnt sich, Danzig zu besuchen, um dem Bernsteinweg in der Stadt zu folgen, im Folgenden dessen Etappen:

muzeum bursztynu

Historisches Museum der Stadt Danzig. Mit der Eröffnung der Ausstellung "Polnische Kleinode des Meeres" hat das Museum seine neue Filiale, das Bernsteinmuseum, eröffnet (2000), das in kurzer Zeit seinen Sitz in dem Vortorkomplex finden wird. Jetzt werden in dem Rechtstädtischen Rathaus der Rechtstadt die Sammlungen des bekannten Bernsteinhandwerkers Lucjan Mytra ausgestellt. Seine Autorensammlung ist eine der größten der Welt. Die zu sehenden Arbeiten sind sowohl winzig wie auch riesig, hier wurden alle Bearbeitungstechniken der Bernsteinkunst angewandt: Intaglio, Eglomisée, Intarsia, Flachrelief und Skulptur. Eines der schönsten Ausstellungsstücke ist in einem 2,5 Kilo wiegendem Bernsteinklumpen geschnitzte größte Skulptur der Welt - ein "Weiblicher Akt nach A. Rodin". Diese Ausstellung bietet einen prachtvollen Anfang für eine Museumskollektion. In dem Museum werden Werke der alten und die der modernen Kunst sowie Naturexemplare gesammelt.

Bernsteinmuseum - Filiale des Historischen Museums der Stadt Danzig, Vorkomplex der Langgasse, tel. (+48) 789 449 649, www.mhmg.pl. Öffnungszeiten:

  • Mo. - abgeschlossen
  • Di. 10.00-13.00 Uhr (Frei Einführung)
  • Mi.- Sa. 10.00-16.00 Uhr
  • So. 11.00-16.00 Uhr

muzeum archeologiczne

Archäologisches Museum in Danzig. Das Museum hat eine dauerhafte Ausstellung "Mit Bernstein durch Jahrtausende" erstellt. Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen: Bernstein in der Natur und Bernstein in der Kultur. Die Besucher können sich mit der Herkunft des Bernsteins, seinen Abarten, mit in Paleolithikum über Altertum und Mittelalter bis zur Gegenwart zurückreichenden bernsteinernen Antiquitäten und mit den mit Bernstein überhaupt verbundenen Gegenständen vertraut machen. In dem Museum kann man auch an einer Schau der alten Bernsteinbearbeitung teilnehmen und sich die die Bernsteinwege altertümlichen Europas zeigende Landkarte anschauen.

Archäologisches Museum, Mariacka-Str. 25/26, tel.(+48 58) 322 21 00, www.archeologia.pl. Öffnungszeiten:

  • sommersaison: Mo. - abgeschlossen, Di. - Fr. 9.00-17.00 Uhr, Sa. - So. 10.00-17.00 Uhr
  • sonst: Mo. - abgeschlossen, Di., Do., Fr. 8.00-16.00 Uhr, Mi. 9.00-17.00 Uhr, Sa. - So. 10.00-16.00 Uhr

Museum für Bernsteininklusen. Das Museum ist in dem Gebäude der Fakultät für Biologie, Geographie und Ozeanologie der Universität zu Danzig untergebracht, dort, wo auch der einzige in der Welt Lehrstuhl für Bernstein seinen Sitz hat und dort, wo die ältesten in den Bernsteinklumpen eingeschlossenen Lebensspuren - Inklusen - ausgestellt sind. Die Besucher haben Möglichkeit, sich die schönsten Inklusenxemplare und Erzeugnisse aus Bernstein sowie eine Diaschau anzuschauen sowie einem kurzweiligen Vortrag zur Geschichte "Baltisches Gold" zuzuhören.

Museum für Bernsteininklusen, Die Universität Danzig, Wita Stworza-Str. 59, tel.(+48 58) 523 61 87, www.muzeum.gda.pl.


kościół św. brygidy

Die Brigittenkirche von der Wende des 14. und 15. Jh. hat sich im August 1980 während der Streiks der Arbeiter in das Buch der Geschichte eingetragen. Das rohe Innere der Kirche wird künftig mit einem einzigartigen Kunstwerk, dem monumentalen Altar aus Bernstein bereichert. Der Altar in Form eines Triptichons mit einem Bild Mutter Gottes der Arbeitswelt inmitten des Triptichons wird 11 m hoch und 6 m breit sein. Das Bild ist eine Nachbildung des Gemäldes Schwarze Madonna aus Tschenstochau. Das Bild soll an die 28 im Dezember 1970 getöteten Arbeiter erinnern. Es wird mit einem Kleid aus milchigweißem und mit einer Krone aus hellgelbem Bernstein verziert sein. Der Altar selbst wird in seiner Form an eine gotische heraldische Lilie anknüpfen. Auf dem Altaraufsatz werden die Szenen aus dem Leben der Danziger dargestellt, in der Mitte des Altars wird das in Form einer Kugel vergoldete Tabernakel stehen. Heute kann man schon Fragmente des gebauten Altars sowie Monstranz aus Bernstein bewundern.

Die Brigittenkirche, Profesorska 17, tel. (+48 58) 301 31 52, www.brygida.gdansk.pl.


Bernsteinwerkstätten und -galerien

pracownie i galerie

Danzig ist für seine renommierten, zum größten Teil in den schönen Bürgerhäusern der Danziger Altstadt befindlichen Bernsteinwerkstätten berühmt. Die Touristen haben dort manchmal Gelegenheit, sich der Bernsteinbearbeitung und Entstehung des Bernsteinschmuckes anzuschauen. Wir empfehlen Ihnen, die zahlreichen, schönen Schmuck, elegante Bibelots, die mit allen Jantarfarben flimmerten Mosaiklampenschirmen und zum Andenken an Danzig Souvenirs aus Bernstein anbietenden exklusiven Galerien und Kleingeschäfte zu besuchen.

Bernstein-Sommerfestival während des St. Dominik-Jahrmarkts

Die in der Zeit des nach mittelalterlicher Tradition organisierten Jahrmarktes gibt es auch unter vielen im August organisierten Kultur- und Freilichtveranstaltungen einen Tag, dessen Held der Danziger Schatz, Bernstein, ist. Ausstellungen, Wettbewerbe, Möglichkeit, Bernsteinschmuck nach eigener Idee eigenhändig zu gestalten, Präsentationen, Bernstein-Modeschau, Bearbeitung des "guten Steines" und Krambuden der Danziger Bernsteinhandwerker bieten eine ausgezeichnete Gelegenheit, sich gut zu amüsieren und ein schönes Andenken aus baltischem Gold zu leisten. Traditionell sind auch Happenings geworden, wo die im Laufe der Veranstaltungen entstandenen Werke die Sammlungen des Bernsteinmuseums bereichern. Zu den seltsamen Ausstellungsstücken gehören zwei Halsketten, die weltweit am längsten sind, ein aus hellgelben, transparenten und natürlichen Bernsteinklümpchen zusammengebauter Knopf mit einem Durchmesser von 31 cm und Gewicht von 1,5 kg, ein Armreifen, dessen 210 Fenster von Gästen des Bernsteintages 2003 mit Draht-Bernstein-Kompositionen verziert waren.

Der St. Dominik-Jahrmarkt (die drei ersten Augustwochen) - Straßen und Plätze der Danziger Altstadt. Datum und Programm des nächsten Jahrmarktes sind in dem Veranstaltungskalender unter www.gdansk.pl zu finden.


Bernsteinmesse

targi bursztynu

Jeden, der beabsichtigt, im Frühling in Danzig anzukommen, möchten wir dazu bewegen, um die auf dem Messegelände dem Bernstein gewidmete und alljährlich veranstaltete Ausstellung zu besuchen. Schon seit zehn Jahren ist dort "AMBERIF" - eine internationale Bernstein-, Schmuck- und Schmucksteinmesse veranstaltet. "AMBERIF" ist eine der größten dem baltischen Kleinod gewidmeten Ausstellungs- und Messeveranstaltungen der Welt. Die Ausstellung wird von der Galerie der Projektanten, der Juweliergalerie, der Paläontologischen Galerie, den Seminaren, dem internationalen Bernsteinschmuck-Wettbewerb "Elektronos 2004" sowie von Musterungswettbewerb "Mercurius Gedanensis" für Schmuckgarnitur mit Bernstein begleitet. Ein riesiger Erfolg der 10 "AMBERIF"-Ausgaben ist, dass der Bernstein in Kunst- und Musterungssalons der Welt eingeführt wurde. Die aus dem Jantargold hervorgezauberten in altem und modernem Stil auf der Messe ausgestellten Wunder können einem einen großen Kopfschwindel bereiten. Eine Halskette aus auf ein graues Streichgarn aufgefädelten ungeschliffenen Steinen, ein riesiger schillernder mit großer Akribie in Silber gefasster und an ein seidiges Tuch und elegantes Chiffonband gehängter Bernstein, ein Anhängsel aus Leder oder Damentasche mit einem schönen goldgelben Stein, überraschende Effekte der Verbindungen des Bernsteins mit anderen Mineralien: Türkis, Perlen, Korallen, durchflochtene Würfel oder Silberscheiben - man kann hier noch viele nennen. Wir laden Sie zum "bernsteinernen Schmaus" ein.

Internationale Bernstein-, Schmuck- und Schmucksteinmesse "AMBERIF":

  • AmberExpo Internationale Messe Danzig, Żaglowa Str. 11, tel. (+48 58) 554 92 00
  • Datum und Programm der nächsten Veranstaltung finden Sie unter: amberif.amberexpo.pl

Internationale Messe "Ambermart" - ambermart.amberexpo.pl.


Die Touristen, die Stadt verlassen, führt der Bernsteinweg nach nicht weit von Danzig entfernten Elbląg (Elbing), Malbork (Marienburg) und Jantar (Pasewark) und dorthin, wo Jantarabenteuer weiter läuft...

  • Das Stadtmuseum in Elbląg - Ausstellung "Bernstein in Mittelalter" - Fundstücke aus Truso-Siedlung, 9. Jh.
  • Das Schloss des Deutschen Ordens in Malbork (Marienburg) - Ausstellung "Geschichte Bernsteins" und die in Polen größte Sammlung der Meisterwerke aus Bernstein
  • In Jantar Weltmeisterschaften in Bernsteinfischerei - alljährlich im Freien organisierte Veranstaltung (www.polawianiebursztynu.pl)